Logopädie

Ziel ist es die kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern und damit die Lebensqualität zu erhöhen und zu stabilisieren. Neben der therapeutischen Intervention führen unsere Logopädinnen individuelle Beratungsgespräche und Infoabende zu verschiedenen Störungsbildern durch. Zur Logopädie gehören Prävention, Anamnese, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, sowie Hörbeeinträchtigungen.

Jeder Patient ist ein Individuum, dementsprechend werden auch die Therapiepläne individuell erstellt. – Selbstverständlich werden bei Bedarf auch Hausbesuche durchgeführt.

 

Behandlungsfelder für Erwachsene:

  • Aphasie (Sprachverlust)
  • Dysarthrie
  • Sprechapraxie
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Dysphonie (Stimmstörung)
  • Stottern
  • Erwachsene mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung
  • Hörstörung
  • Stimmverlust nach Laringektomie
  • nach neurologischen Erkrankungen ( z.B. Schlaganfall, M. Parkinson, Demenz)
  • Hausbesuche

Behandlungsfelder für Kinder:

  • phonetische und phonologische Aussprachestörung
  • Störung der oralen Nahrungsaufnahme bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Kinder mit LKG-Spalten
  • allgemeine Sprachentwicklungsverzögerung
  • Störung des orofacialen Gleichgewichts
  • auditive Verarbeitungsstörung
  • Wortschatzdefizit (auch bei bilingualer Erziehung)
  • kindliches Stottern
  • Kinder mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung
  • Hörstörung
  • Hausbesuche