Ergotherapie Rheine

Poststrasse 2

Unser Schwerpunkt: Ergotherapie und Rehasport

In unserer sehr modern ausgestatteten Praxis für Ergotherapie in der Galerie Borneplatz erwarten Sie Therapiemöglichkeiten für den Säugling bis zum Erwachsenen sowie sehr große Therapie- Werk- und Bewegungsräume. Im Mittelpunkt der ergotherapeutischen Behandlung steht der in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkte Mensch. Handlung wird als ein Begriff verwendet, der beschreibt, was ein Mensch tun möchte oder was von ihm verlangt wird. Dies ist nach Alter und Lebensaufgabe sehr unterschiedlich.

Bei Kindern und Jugendlichen steht meist die Schule im Vordergrund. Sie lernen, sich an Regeln zu halten und auch Hausaufgaben eigenständig und angemessen auszuführen. Erwachsene Menschen möchten ihre Alltagskompetenzen oder die Arbeitsfähigkeit wieder herstellen bzw. erhalten. Wenn Sie eine Verordnung für Ergotherapie von ihrem Arzt bekommen haben, erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Selbständigkeit und Geschicklichkeit für den Alltag, Beruf und die Freizeit verbessern und/oder wiedererlangen können.

Wir arbeiten hier in verschieden Fachbereichen der Ergotherapie:

  1. Orthopädie = Erhalt und Förderung der Motorik und Sensorik z.B. bei:
    Fehlstellungen, Erkrankungen der Wirbelsäule, Verletzung von Knochen, Muskeln und Sehnen ( z. B. im Handbereich ), rheumatische Erkrankungen
  2. Pädiatrie =  Kinderheilkunde, z.B. bei:
    Wahrnehmungs- und Entwicklungsstörungen und -verzögerungen, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ( ADS) und anderen Konzentrationsstörungen
    Hyperaktivität und Bewegungsunruhe, Psychomatische Probleme, Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Fein- und Graphomotorik, Psychomotorik, Dyspraxie
  3. Neurologie =  Erhalt und Förderung der sensomotorisch-perzeptiven Wahrnehmung, der kognitiven Fähigkeiten oder der Alltagskompetenz z. B. nach:
    Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Demenzieller Erkrankung wie Morbus Alzheimer,
    Polyneuropathien, alle Erkrankungen des Zentralnervensystems
  4. Psychiatrie = Schulung, Förderung und Erhalt der Alltagskompetenz, Hirnleistung und Handlungsplanung und/ oder Tagesstrukturierung z.B. bei:
    Psychischen und neurotischen Störungen ( Depressionen, Schizophrenie,) Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
    Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter